Kontakt

Öffnungszeiten

Mo 8.30 – 12:00 Uhr 15.00 – 18:00 Uhr
Di 8:30 – 12:00 Uhr 15.00 – 18:00 Uhr
Mi 8:30 – 13:00 Uhr
Do 8:30 – 12:00 Uhr 15.00 – 18:00 Uhr
Fr 8:30 – 14:00 Uhr

Parodontitisbehandlung

Animation „Parodontose“

Platzhalter Smile 3D

Auf den ersten Blick wird eine beginnende Parodontitis als einfache Zahnfleischentzündung abgetan – dabei handelt es sich jedoch um eine chronische, bakterielle Entzündung des gesamten Zahnhalteapparats. Unbehandelt kann sie zu einer Schädigung des umliegenden Gewebes und somit letztendlich zu einer Lockerung oder sogar dem Verlust der Zähne führen.

Gesamter Organismus betroffen

Die Parodontitis wirkt sich nicht nur auf die Mundgesundheit aus – vielmehr stellt sie eine Belastung für den gesamten Organismus dar. So steht die Entzündung beispielsweise im Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Diabetes oder Komplikationen in der Schwangerschaft.

Parodontitisbehandlung im Überblick:

Als chronische Entzündung kann die Parodontitis nur zum Stillstand gebracht, nicht aber vollständig geheilt werden. Eine gründliche Mundhygiene zu Hause und die regelmäßige Behandlung und Nachsorge bei Ihrem Zahnarzt sind unerlässlich, um die Ausbreitung zu verhindern.

Bei der Behandlung entfernen wir bakterielle Beläge von den Zahnoberflächen (professionelle Zahnreinigung) und reinigen und desinfizieren die Zahnfleischtaschen.

In der Nachsorge kontrollieren wir den Mundhygienestatus und messen die Tiefe der Zahnfleischtaschen.

In schweren Fällen der Parodontitis reicht die konservative Therapie oftmals nicht aus, um die Entzündung aufzuhalten. Als Ergänzung können beispielsweise chirurgische Maßnahmen in Betracht gezogen werden. Diese umfassen das Entfernen des entzündeten Gewebes sowie die Reinigung und Glättung der Zahnhälse.

Um zu bestimmen, welche speziellen Bakterien für die Entzündung verantwortlich sind, können wir einen mikrobiologischen Test durchführen, bei dem wir eine Speichelprobe aus den Zahnfleischtaschen entnehmen. So kann z.B. eine weiterführende Behandlung mit Antibiotika besser auf die jeweiligen Bakterien abgestimmt werden.

Informationen zu den Ursachen, Folgen und der Behandlung der Parodontitis finden Sie in unserer Infowelt.